Montes de Malaga
Real Estate

Immobilien, ländliche Häuser zu verkaufen in Antequera, Villanueva del Trabuco, Concepcion, Casabermeja, Colmenar, Comares, Riogordo, Malaga, Andalusien, Spanien. Villen zu verkaufen in Malaga, Spanien, Immobilien, Wohnungen, Malaga, Andalusien, Spanien
English Nederlands
Immobilien Unterkünfte Essen & Trinken Dienste Natur Kultur Reisen Wetter


« Startseite

Kultur

Málaga

Weiße Dörfer

Schifahren

Golf

Stierkämpfe

Flamenco

Picasso

Ereignisse

 

 

Newsletter


Ja, halt mich auf dem Laufenden des letzten Neues und aller neuen und aktualisierten Objekte. Meine Emailadresse ist:

Flamenco


Flamenco ist die knisternde Synthese von Musik und Tanz und wird oft als das Wesen von Spanien betrachtet. Sein genauer Ursprung ist unbekannt, aber der Flamenco entstand in der Mitte vom 18. Jahrhundert in den Zigeunergemeinden in südlichem Andalusien. Spekulationen über seine Abstammung konzentrieren sich im allgemeinen auf das Mittelalter, als Zigeunerstämme emigrierten von Rajahstan in Indien, durch den Mittleren Osten, Ägypten und Nord Afrika nach Spanien.

Der Flamenco hat bestimmt einige Merkmale gemeinsam mit indischen und arabischen Liedern. Das Wort Flamenco konnte eine Ableitung des arabischen felag mengu sein, was soviel bedeutet wie ein fliehender Tagelöhner. Aber der Flamenco enthält auch örtliche Elemente vom neuen Lebensraum der Zigeuner, wie Spuren von jüdischer und byzantinisch-christlicher religiöser Musik und regionaler spanischer Volksmusik.

Das Wort Flamenco ist sowohl ein Adjektiv als ein Substantiv und bezieht sich auf einen Lebensstil sowie auf eine Person die ungebunden, emotional, unvorhersehbar, vielleicht kriminell, aber vor allem unkonventionell ist.

Die unterschiedliche Flamencostile werden oft untergeteilt in den Kategorien Cante grande, Cante intermedio und Cante chico, beziehungsweise große, mittlere und kleine Lieder. Die Cantes chicos sind heiterer und leichter und werden oft mit Tanz kombiniert. Beispiele sind die Bulerías, Alegrías und Tangos.

Viele werden nach ihrem Herkunftsort benannt, wie die Malagueñas, Rondeñas und Sevillanas. Einiges, die Canciones de Ida y Vuelta oder Rückkehrlieder, sind neue Adaptationen von den komplexen Rhythmen die sich in den spanisch-amerikanischen Kolonien entwickelten. Diese Stile, wie der Guajira, der Rumba und der Colombiana, spielen eine wichtige Rolle im zeitgenössischen Flamenco.

Rhythmus

Der typische Flamenco rhythmus wird bestimmt von der Gitarre. Ebenso wichtig für die Musik sind das Händeklatschen und das Aufstampfen von den Füßen der Tänzer in ihren hochhackigen Schuhen.

Die Bailaoras klopfen manchmal einen Rhythmus mit ihren Kastagnetten. Lucera Tena ist berühmt für ihre Kastagnetten-solos. Anmutige Bewegungen der Hände drücken die Gefühle des Tänzers aus: Schmerz, Trauer, Glück.


Sängerin Martirio sorgte für
einen Hauch von Surrealismus


Aber die wirkliche Kunst von Flamencosingen ist im Repertoire der großen Lieder, oft bezeichnet als Cante jondo, die Soleares und Seguiriyas, die die tiefste und intensivste Emotionen, meistens von einer tragischen Natur, ausdrücken. Gesungen mit Duende, eine Trance gleichender Ekstase, erhalten sie viele anerkennenden Olés vom Publikum.

Toolbar  ●  Wegweiser  ●  Favoriten  ●  Verkauft  ●  Kontakt  ●  © 2002 - www.montesdemalaga.com